Konfetti in Amsterdam

Hallo Welt!
Vor einiger Zeit war ich mit 3 Freundinnen in Amsterdam. Wir wohnen recht grenznah und hatten einen Special Deal, sodass wir zum bezahlbaren Preis und innerhalb von gut 3 Stunden dort waren. Leider nur ein Tagestrip, aber genug Zeit, um mich total in die Stadt zu verlieben! Also in so einem wunderschönen Grachtenhaus zu wohnen – da hätte ich nichts gegen einzuwenden. :D

055

An dem Tag war folgendes auf meinen Nägeln: ein mädchenhaftes Konfetti-Glitter-Gradient. :) Auf Instagram hab ich mich für den wunderschönen Rose von Rival de Loop anfixen lassen. Das aus einer LE stammende Lackduo besteht aus dem hellrosanen Farblack und einem matten Topcoat. Die Fläschchen sind echt mini, total süß!

Ich habe hier 2 ordentliche Schichten Rose drauf, gefolgt von dem Gradient mit (dem ebenfalls sehr klein ausgefallenen) Monki Topper matte glitter und am Schluss wurde alles mit dem Mattlack getoppt. Der zaubert ein schönes kreidig-mattes Finish. Ich mag die Kombi total, aber lange kann ich sie nicht tragen, nach 2 Tagen ist sie mir dann doch zu verspielt, bunt und kitschig. :D
Übrigens durften in Amsterdam nur sparsame 2 Lacke von Topshop mit. :) Auf meinem Insta Account habe ich sie schon mal gezeigt, nur lackieren muss ich sie noch!

057

Wart ihr schon mal in Amsterdam? :)
Bis bald – frautaubenblau

Advertisements

Ring der Nebelungen

Hallo Welt!
Vor anderthalb Wochen ist ein Album erschienen, auf das ich mich schon sehr gefreut habe. Fast pünktlich zum Release (mit einem Tag Verspätung) habe ich meine Nägel passend bepinselt. Es geht um den Ring der Nebelungen von Marsimoto. Das Albumcover finde ich super schön, also dachte ich mir, dass es sich sicher auch auf Nägeln ganz gut machen würde.. ;)

IMG_1146

Freudig stellte ich fest, dass ich genau die passenden Lacke da habe! Steht der Umsetzung also nichts mehr im Wege. :) In weiser Voraussicht habe ich eine Peel Off Base von NYC aufgetragen. Lacke mit grober Textur lassen sich immer so schwer entfernen. Nun ging es also los mit 2 Schichten Lick-O-Rich, einem der Sally Hansen sugar coats. Im nächsten Schritt griff ich zu meiner nagelneuen Nail Art Liner Brush, die mir netterweise kostenlos vom Born Pretty Store zur Verfügung gestellt wurde. Diese habe ich mittlerweile das ein oder andere Mal verwendet und kann sie eindeutig weiterempfehlen!
Die Pinselhaare sind gut gebündelt und man kann mit ruhiger Hand präzise Freihandpinseleien zaubern! Mit dem Rabattcode WXSQ10 bekommt ihr dort 10% Rabatt. :)

Mit dem feinen Pinsel habe ich dann das metallische grüne Etwas und als letztes die Marsi-Maske aufgemalt. Der Lack, der dafür zum Einsatz kam stammt original aus Italien und wurde mir von einer lieben Freundin mitgebracht – der walk on the wild side von Sephora. Eigentlich ein grün-blauer Duochrome, aber perfekt für dieses Nail Art geeignet! :) Den Feinschliff verabreichten ein klitzekleines bisschen von dem p2 Lack confidential und der ein oder andere Klecks 301 von Rival de Loop, ein metallisches, etwas dunkleres Grün.
Das Malen der Maske war echt ein Akt! Erst war ich begeistert vom Ergebnis, dann doch nicht so zufrieden und im Endeffekt wollte ich mich nicht mehr von dem Design trennen. ;)

037

Gibt es Marsi-Hörer unter euch? Und wie gefällt das Nail Art? :)
Bis bald – frautaubenblau

Konzertnägel 2.0

Hallo Welt!
Ein letztes Mal (für dieses Jahr) zeige ich euch meine Konzertnägelchen. :) Ich weiß, dass das Design wahrscheinlich die deutliche Minderheit von euch ansprechen wird, aber ich habe es dennoch als zeigenswert (ist das jetzt ein Neologismus, oder gibt es vielleicht ein Wort dafür, welches mir nicht einfallen will?) empfunden! Von Freitag bis Samstag habe ich mich mit einer Freundin in Bielefeld herumgetrieben, um dort das „Zurück Zuhause“ Konzert von Casper mit K.I.Z, Bilderbuch und KMPFSPRT zu besuchen! Guuut war’s, aber heiß und eng und es wurde ganz schön viel gedrängelt…

014

Die Nägel sind von einem Design, welches ich bei Twitter entdeckt habe (leider kann ich es nicht verlinken, schaut mal bei @__lara00 vorbei) und vom „XOXO“-Booklet inspiriert worden. Ich wollte schließlich nicht das selbe wie beim letzten Mal aufpinseln, wäre ja langweilig! Als Base diente mir eine Schicht p2 – eternal. Mit dem Rival de Loop Lack „day and white“ und essie’s „dress to kilt“ habe ich dann mithilfe eines Schwämmchens wild auf den Nägeln herumgetupft. Die Motive und die Schrift sind mit dem essence french manicure pen entstanden.

Die linke Hand war ja mehr oder weniges easy (wobei der Wolf schon eine kleine Herausforderung war), weshalb ich bei der rechten Hand ein wenig getrickst habe und mir für den kleinen- und den Mittelfinger-Nagel quasi meine eigenen Nagelsticker gebastelt habe (Klarlack auf eine Folie geben, trocknen lassen, gewünschtes Motiv aufmalen, abziehen, Klarlack auf den Nagel, Sticker platzieren und dann noch mal mit einem Überlack versiegeln). Das hat dann auch ganz gut geklappt. :)

022-tile2

Ich bin ein bisschen traurig, dass mein nächster Konzertbesuch noch in den Sternen steht… Habt ihr musikalisch schon was fürs nächste Jahr geplant?
Bis bald – frautaubenblau

Saran Wrap Squares

Hallo Welt!
Heute habe ich ausnahmsweise mal einen Quickie für euch! Die Fotos sind nämlich nicht so schön geworden, wie ich mir das gewünscht hatte.. :D Das Design ist auch schon etwas älter und ich war mir nicht sicher, ob ich es euch hier zeigen soll.

012

Zunächst habe ich 3 Schichten Rival de LoopDay And White aufgetragen. Als das Ganze getrocknet war, habe ich Vierecke abgeklebt und diese mithilfe der Saran Wrap Methode (Frischhaltefolie zerknüllen, Lack auftupfen) ausgefüllt. Dafür kamen Kiko’s Mint Milk und Maybelline’s Chic Chartreuse zum Einsatz. Top Coat habe ich zwischendrin auch benutzt – und zwar den Astor – Already Dry! So gut wie mein Hand-some Girls Gastpost gefällt es mir allerdings nicht.

005

Was meint ihr? Wie gefällt es euch?
Bis bald – frautaubenblau

Lacke in Farbe … und bunt! – Grau

Hallo Welt!
Diese Woche bin ich wieder bei Lacke in Farbe … und bunt, einer Aktion von Lena und Cyw, dabei – wenn auch etwas spät!
Die Farbe Grau steht auf dem Plan und da fiel mir dir Wahl wirklich nicht schwer, da ich nur 2 graue (und einen anthrazitfarbenen) Lack besitze. Ursprünglich sollte was anderes auf meine Nägel. Das hat aber nicht so geklappt, wie ich es wollte. Da musste also was neues her!

L'Oréal 604 + RdL Topper (20)

Nachdem ich die 24/7 nail base von essence aufgepinselt hatte, folgten 2 Schichten 604 Metropolitain von L’Oréal. Und hier bot sich die perfekte Gelegenheit auch mal einen bisher unangerührten Rival de Loop Topper aufzutragen. Er hat den wunderschönen „Namen“ 443E und harmoniert – in meinen Augen – einfach super gut mit dem grauen L’Oréal Lack. :)

Die Partikel aus dem RdL Topper muss man zwar etwas auf dem Nagel rumschieben, damit man ein ansehnliches Ergebnis erreicht, aber dafür trocknet er relativ schnell und ist eben einfach wunderhübsch! Leider befinden sich meine Hände z.Z. in einem desaströsen Zustand – bitte ignorieren!

001
Was sagt ihr zu der Kombi?
Bis bald – frautaubenblau