Dizzy

Hallo Welt!
Ich habe mal wieder meinen heißgeliebten Topper Dizzy* von Claire’s raus gekramt. Ich mag ihn so, so gerne, weil er einfach etwas besonderes ist – so viele Konfetti-Topper mit verschieden großen Neon-Partikeln sind mir nicht bekannt.. Aber weil ja (zum Glück) noch kein Karneval ist, habe ich ihn in abgeschwächter Form aufgetragen. Heute zwischen ein paar Schichten tuck it in my tux von essie.

058

Fangen wir aber vorne an! Auf einen Base Coat habe ich diesmal verzichtet, bei tuxi, wie ich ihn dank Anna liebevoll nenne, besteht keine große Gefahr, dass er den Nagel verfärbt. :) Also habe ich von diesem wunderschönen, milchig-weißen Lack zunächst einmal 2 Schichten aufgetragen. Ich bin so ’ne Nagellacktante, die die Schichten lieber zu lang als zu kurz trocknen lässt. Nach einer Weile folgte dann also eine Schicht Dizzy.

Da wurde ich dann doch etwas ungeduldig und habe recht schnell noch eine Schicht tuck it in my tux drüber gepinselt. Damit alles gut durch trocknet, kam mal wieder Astor’s Already Dry!, ein Schnelltrockner, zum Einsatz. Und weil es mir irgend wie passender erschien, habe ich mich zu guter Letzt doch noch für eine Schicht Kiko – 3 in 1 mat entschieden. So wurde das Ganze noch mal ein wenig abgedämpft und wirkt nicht zu aufdringlich. :) [*Dizzy als solchen gibt es leider nicht mehr. Dafür eine Neuauflage namens Surfer Chick, die allerdings einen höheren Anteil an pinken Partikeln hat.]

032 (2)

Heute ist ausnahmsweise alles ein bisschen anders. Wie gefällt’s euch?
Bis bald – frautaubenblau

Lacke in Farbe … und bunt! – Mint #2

Hallo Welt!
Mit diesem Post möchte ich kurz die Präsentation der essence Aquatix Lacke unterbrechen und stattdessen endlich mal wieder an der Aktion Lacke in Farbe … und bunt! von (mittlerweile nur noch) Lena teilnehmen. Man, ist das jetzt lange her! Und in der Zwischenzeit habe ich doch glatt die Runde „Taubenblau“ verpasst. Nun ja, jetzt geht es weiter mit „Mint“, was mich sehr freut. Denn ein Mint-Liebhaber bin ich durch und durch.

018

Ich weiß, dass ihr diesen Lack in der letzten Zeit schon soo oft sehen musstet, aber auch bei mir ist er ins Körbchen gewandert und bisher hatte ich ihn noch nicht auf den Nägeln – den Maybelline Mint-Acid-Ittude aus der so unglaublich gehypten Acid Wash LE. Hach, die Lacke waren aber auch allesamt sehr hübsch. Ich habe allerdings nur noch 2 von vieren abbekommen.. ;(

Drunter trage ich eine Schicht essencethat’s what I mint. Und dank der Base musste ich nur eine Schicht Mint-Acid-Ittude auftragen und dann hier und da nur noch ein wenig ausbessern. Ich muss sagen, dass der Auftrag sich nicht als super einfach erwiesen hat, vor allem nach den großen Hexagonen muss man etwas fischen, aber hey, dafür trocknet der Lack super fix, was mich wirklich begeistert hat! Auf den Ringfinger-Nagel hat sich ein misslungener Partikel verirrt, der die Form eines Pfeils hat, ist euch das aufgefallen? :D Eine Schicht Lacura Super Gloss Top Coat habe ich übrigens noch aufgetragen, um das Endergebnis etwas ebener zu machen.

006

Eine neue große Liebe, auch wenn bei euch vielleicht schon die Luft raus ist.. :D
Bis bald – frautaubenblau

Jelly Sandwich

Hallo Welt!
Meine liebe Freundin Lisanne hat mir einen großen Teil ihrer Nagellacksammlung vermacht… unter anderem den 705 Gray Suede von Revlon. Ein schöner Nude-Lack, der sehr feinen Schimmer enthält. Da er relativ sheer ist, eignet er sich super gut für ein Jelly Sandwich.

006
Ich trage auf den Bildern eine Sicht 
essence  circus confetti über 2 Schichten Gray Suede. Über den Glitzerlack habe ich dann noch eine Schicht des Revlon Lackes aufgetragen. Am Ende kam eine Schicht BTGN high gloss von essence drauf.

Zum Entfernen habe ich die Alufolien-Methode angewandt. Viele von euch kennen sie sicher schon, aber da ich sie oft anwende, um hartnäckigen Glitzerlack zu entfernen, wollte ich sie euch nicht vorenthalten.

pageUhh, ja. Ich böses Mädchen habe nicht immer einen Base Coat benutzt…

Schritt 1: Alufolie und Wattepads zuschneiden.
Schritt 2: Die Wattepads mit Nagellackentferner benetzen und auf den Nagel legen.
Schritt 3: Die Wattepads mit Alufolie umwickeln und warten. Nach ca. 5-10 Minuten, je nach dem, wie lange ihr den Nagellackentferner einwirken lassen wollt, das Ganze entfernen.
Im
letzten Schritt entfernt ihr die übrigen Glitzerreste mit einem Wattepad & Nagellackentferner. Das, was zu dem Zeitpunkt noch übrig ist, lässt sich problemlos vom Nagel nehmen. Fertig!

Ich hoffe das war für den ein oder anderen von euch ein wenig hilfreich! ;)
Bis bald – frautaubenblau