#aztec #blogger #hipster + {Gewinnspielauslosung}

Hallo Welt!
Heute möchte ich euch meine Rekreation eines Coewlesspolish Designs zeigen, welches mir irgend wann einmal auf Pinterest ins Auge gefallen war… An diesem Design waren folgende Lacke beteiligt:
essie – sand tropez, Catrice – Makes Me Smile, P2 – eternal und essence – café olé.

009

Zunächst habe ich 2 Schichten essie – sand tropez aufgetragen. Nachdem alles getrocknet war, habe ich mir eine Rolle Tesafilm geschnappt und Dreiecke auf meinen Nägeln abgeklebt. Diese habe ich mit dem Makes Me Smile von Catrice ausgefüllt. Für den nächsten Schritt habe ich einen feinen Pinsel gebraucht. Ich habe einen Tropfen P2 – eternal auf ein Stück Klarsichthülle gegeben, um den Pinsel dort einzutauchen. Dann habe ich die Außenseiten des Dreiecks mit dem schwarzen Lack „umrandet“. Diese Umrandung wiederum wurde mit dem café olé von essence „umrandet“, diesmal ist der Streifen jedoch etwas breiter. Als letztes habe ich diese Stufen aufgepinselt, alles gut trocknen lassen und dann einen Top Coat verwendet. So schwierig ist das Ganze gar nicht mal, aber es dauert wirklich seine Zeit, bis man fertig ist. Leider habe ich unschöne Bettdecken-Abdrücke und meine Kamera war mit dem super glossy & shiny Top Coat überfordert! Aber man erkennt ja trotzdem alles, denke ich.

Soo, nun kommen wir aber mal zum interessanten Teil! ;) Mama hat Glücksfee gespielt und auf die gute alte Art und Weise 2 Gewinner ausgelost – mit Zettelchen! Die Glücklichen sind:
Anne (Anne Schenk), die Set 1 gewonnen hat und
Anni (anni2804), die Set 2 gewonnen hat!

2-vert

Herzlichen Glückwunsch, ihr beiden! Bitte meldet euch bis Dienstag, den 01. 04. per E-Mail an frautaubenblau.blog@gmail.com bei mir, damit ich euch die Gewinne zusenden kann! :) Sollte das nicht geschehen, wird neu verlost!
Und an die anderen 18 Teilnehmer: Nicht traurig sein, ich werde sicher noch mal ein Gewinnspiel veranstalten! :)

Zum Abschluss noch eine Frage an alle: Mögt ihr geometrische Formen auf den Nägeln?
Bis bald – frautaubenblau

 

Advertisements

Swirling Smoke

Hallo Welt!
Dieses eine geile Foto auf Pinterest ist mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen seit es mir dort vor einiger Zeit begegnet ist. Ich finde die Idee und das Resultat so super, dass ich es selbst ausprobieren wollte. Bei Pshiiit findet ihr ein Tutorial (mit how-to-Animation).

L'Oreal 604 + P2 eternal (24)

Für dieses Design kamen P2 – 500 eternal und Nr. 604 von L’Oréal, sowie ein Dotting Tool zum Einsatz. Ihr tragt die beiden Lacke jeweils zur Hälfte auf euren Nagel auf und mischt sie dann mit dem Dotting Tool, um einen swirling smoke Effekt zu erreichen. Das Ganze braucht ein wenig länger zum Trocknen, aber das sollte, vor allem wenn ihr einen schnelltrocknenden Top Coat benutzt, kein Problem darstellen. :) Da ich einen solchen jedoch nicht besitze, habe ich gewartet und zu guter Letzt den better that gel nails top sealer von essence aufgetragen.

Ich muss sagen, dass ich an der Ausführung noch arbeiten kann, so ganz zufrieden bin ich nicht!
Aber das Ergebnis gefällt mir, auch wenn man es jetzt nicht unbedingt als wabernden Rauch identifizieren würde.. ;)

L'Oreal 604 + P2 eternal (7)

Gefällt es euch ebenfalls?
Bis bald  – frautaubenblau

EDIT: Dank Elle’s Tipp nehme ich hiermit das erste mal an ABCDEFinishes, einer Aktion von fräulein ungeschminkt und strawberrypie, teil! :)

Bling Bling

Hallo Welt!
Bitte nicht wundern, die Nägelchen sind lang, weil ich die Bilder schon vor ein paar Tagen aufgenommen habe! ;)
Nachdem ich vorm essence Regal in einen Kaufrausch verfallen bin, habe ich unter anderem den 146 that’s what I mint mitgenommen – und bereue nichts! :)

essence - that's what I mint (14)
Der Lack deckt ganz gut, am Daumen ist meine erste Schicht allerdings sehr dünn geworden, sodass ich für diesen Nagel 3 Schichten, für die anderen 2 brauchte. Auf den Zeigefinger-Nagel habe ich eine Schicht essence – 141 icy princess (für 95ct ergattert, da er aus dem Sortiment geflogen ist) aufgepinselt. Dann habe ich eine Schicht transparenten, dickflüssigen Lack aufgetragen (z.B. essence pro white nail hardener oder anti split top sealer) und das Ganze ein paar Sekunden antrocknen lassen. Danach habe ich den Nagel in ein Döschen mit losem silbernen Glitzer getaucht und die Überschüssigen Partikel mit einem Fächerpinsel entfernt.
Die Nieten kann man entweder auf den Nägeln platzieren, wenn der Lack noch feucht ist, oder man wartet bis er trocken ist, platziert einen Tropfen Klarlack auf dem Nagel und setzt dort die Niete hin.

Das lose Glitzer bekommt man zum Beispiel im Bastelladen. Das Entfernen vom Nagel ist gar nicht so furchtbar wie anfangs gedacht. Ein Hingucker ist so ein Akzent-Nagel auf alle Fälle! Dieser hier erinnert mich ein wenig an eine Discokugel.. :D

essence - that's what I mint (16)
Im Endeffekt hätte es mir glaube ich doch besser gefallen, den Ringfinger als Akzent-Nagel ausgewählt
zu haben. Was meint ihr?
Bis bald  – frautaubenblau

Lacke in Farbe … und bunt! – Bordeaux

Hallo Welt!
Als ich erfahren habe, dass bei Lacke in Farbe … und bunt! (einer Aktion von Lena und Cyw –  schaut mal dort vorbei!) diese Woche Bordeaux dran ist, habe ich mich erst mal gefreut! Denn die letzten Farbvorgaben haben mich nicht so vom Hocker gehauen, schlicht und einfach weil es nicht unbedingt meine Farben waren. Heute kann also der wunderbare 17 Caught On The Red Carpet von Catrice zum Einsatz kommen. Solo ist der Lack sicher auch schon ein Hingucker, aber ich habe mir kürzlich eine neue Bastelschere zugelegt und musste diese natürlich gleich Zweckentfremden.. ;)

001

Um dieses Design zu erzielen, habe ich mir die Zick-Zack-Schere geschnappt und ein wenig Klebezeugs (z.B. Tesafilm) in Streifen geschnitten, diese auf dem Nagel platziert und dann mit einem Sandlack von P2 – dem 110 classy – die „Lücke“ gefüllt. Ihr solltet den Klebestreifen abziehen, bevor der Lack getrocknet ist, um ein saubereres Ergebnis zu erzielen (der Farblack, der als Base dient, sollte allerdings furztrocken sein). Das glossy Finish habe ich dem Catrice Quick Dry & High Shine Top Coat zu verdanken! :)

Die Haltbarkeit vom Caught On The Red Carpet überzeugt mich nicht wirklich, schon nach kurzer Zeit splittert der Lack bei mir ab (jedoch immerhin nur an den Rändern der Nagelspitze). Auch mit dem sehr breiten Pinsel habe ich so meine Probleme – das selbe Spielchen wie bei den neuen essence Lacken. Ich kann den Nagellack einfach nicht so präzise auftragen, wie ich es gerne würde. Der schmale, längliche Pinsel der P2 sand style Lacke ist da schon eher mein Ding. ;)

025

Der Caught On The Red Carpet scheint je nach Lichtverhältnissen heller oder dunkler – da gibt es wirklich sehr krasse Unterschiede. Ich konnte von diesem Design leider keine Tageslichtfotos aufnehmen, weswegen er auf den Bildern relativ hell zu sein scheint, was er aber eigentlich nicht wirklich ist. Er deckt auch nicht sonderlich gut, ich habe 3 Schichten drauf und man kann das Nagelweiß noch sehen. Aber ich finde das macht den Lack auch so ein bisschen aus … der ist schön blutig! :D

Was sagt ihr dazu? Haut euch das gezackte Design aus den Socken, oder eher nicht so? ;D
Bis bald – frautaubenblau

EDIT:

003Bei Tageslicht, im Schatten (kommt dem Originalfarbton am nächsten).

Dripping Lady

Hallo Welt!
Das heutige Design ist ungewollt etwas düster-Grusel-Blut-mäßig geworden und gehört daher wohl eher in die Halloween-Ecke. Aber da dieser Grusel-Look nicht geplant war und er mir trotzdem (was heißt „trotzdem“…) gut gefällt, wollte ich euch nichts vorenthalten! ;) Ach so.. der Titel scheint auch etwas merkwürdig, aber ihr werdet das „Wortspiel“ verstehen, sobald ihr die Bilder gesehen habt.. :D

P2 - eternal + essie - leading lady (1)

Die verwendeten Lacke:
P2 – 500 eternal
P2 – 691 can’t get enough!
essie – 246 leading lady

 

Was ich gemacht habe:
Zuerst einmal habe ich 2 Schichten P2 – eternal auf alle Nägel, bis auf den Ringfinger-Nagel, aufgetragen. Den besagten Nagel habe ich mit einer Schicht P2 – can’t get enough! bepinselt. Dann kamen 2 Schichten essie – leading lady drauf. Als alles getrocknet war, habe ich auf dem Ringfinger-Nagel eine Niete aus dem essence dark romance – nail art decoration kit platziert. Damit diese auch hält, vorher einen kleinen Klecks Klarlack auf den Nagel geben!
Um die Tropfen auf die restlichen 4 Nägel zu bringen, habe ich ein Dotting Tool verwendet. Aber da der leading lady nicht sehr deckend ist, habe ich sozusagen als „Base“ den can’t get enough! in Tropfenform auf die Nägel gebracht, um dann noch eine Schicht des essie Lackes „aufzutragen“.
Optional kann das Ganze mit Top Coat versiegelt werden (zumindest beim Ringfinger ist es empfehlenswert).
Bei cutepolish auf YouTube könnt ihr schön sehen wie man dripping paint nails hin bekommt.

Gefällt euch das Design, auch wenn es ein wenig düster und blutrünstig erscheint? ;)
Bis bald – frau taubenblau