[Gastpost] Anetta von ablueberrya

Hallo Welt!
Ich war der Meinung, es ist mal wieder Zeit für ein bisschen frischen Wind auf meinem Blog.
Zwei Gastposterinnen durfte ich bereits hier begrüßen und die dritte folgt sogleich!

Ich war prompt verliebt – in alles: Nägel, Fotos, Pinseleien.
Anetta ist Instabloggerin und 
hier geht es zu ihrem Profil. :) Wenn ihr dort vorbei schauen würdet, würde das nicht nur mich glücklich machen, sondern sicher auch Anetta und ganz bestimmt auch euch, denn was ihr dort zu sehen bekommt, ist meiner Meinung nach wirklich zauberhaft! :)

 

Hallo ihr lieben, ich bin Anetta von ablueberrya auf Instagram.
Die liebe Livia hat mich gefragt, ob ich einen Gastpost auf diesem Blog verfassen möchte. Wer sagt bei so einer Gelegenheit nein?
Ich hab mich dazu entschieden euch vorzustellen, wie ich meine Nägel und meine Nagelhaut pflege, da es etwas in der Art auf diesem Blog glaube ich noch nicht gibt :P. 
Also, dann mal los!

Falls ihr Nagellack auf euren Nägeln habt, diesen natürlich zunächst ablackieren. Am besten mit einem Nagellackentferner, der acetonfrei ist, da dieser bekanntlich den Nagel und die Nagelhaut zu sehr strapaziert und austrocknet. Ich verwende einen von Microcell, jedoch könnt ihr einen beliebigen eurer Wahl verwenden!

Ich persönlich entferne meine überstehende Nagelhaut nicht, da sich die Geister in dem Punkt scheiden und ich lieber darauf verzichte, als dass sich das dann negativ auf die Nagelhaut auswirkt!
Wenn ich jedoch mal kleine Fitzelchen habe, die abstehen, knipse ich diese mit einem Nagelknipser ab. Auf keinen Fall mit dem Finger abreißen oder gar abbeißen – nicht gut .. :D

Der nächste Schritt ist nicht zwingend notwendig, ich jedoch mag ihn ab und zu dann doch ganz gerne: Das Zurückschieben eurer Nagelhaut. Bitte nur mit wenig Druck! Es beugt die Ansammlung von Bakterien unter der Nagelhaut vor.. hab ich gehört :-)
Ihr könnt dazu eure Finger oder auch ein Rosenholzstäbchen verwenden.

Ich würde euch empfehlen, eine Glasfeile zu verwenden – diese findet man in jeder Drogerie. Sie sind schonender und beugen Risse dadurch ein wenig vor. Zudem kann man sie 1000x öfter verwenden, als dieses merkwürdige Papier oder Metallfeilen (war noch nie ein Fan von denen).
Und nicht vergessen immer nur in eine Richtung zu feilen. Ich zum Beispiel feile die 2-5 Finger Richtung Daumen und den Daumen Richtung 2-5 Finger.

WEITERLESEN? HIER KLICKEN!

Advertisements

[Gastpost] Lea von Lackliebelei

Hallo Welt!
Ich habe mir gedacht, dass es langsam mal wieder Zeit für einen Gastpost wird, und so habe ich vor einiger Zeit die liebe >>Lea von Lackliebelei<< angeschrieben. Ich persönlich bin Fan ihres Blogs – durch und durch! Schaut vorbei und macht euch ein eigenes Bild, ich bin sicher, ich habe nicht zu viel versprochen! Auch ihr heutiges Gaspost-Design finde ich ganz zauberhaft – was meint ihr? :)
Ich bedanke mich auch hier noch mal ganz herzlich für den tollen Beitrag, liebe Lea!

Bild 1.png

Hallo ihr Lieben!
Als mich Livia fragte, ob ich Lust habe, einen Gastpost zu verfassen, habe ich nicht lange überlegt und sofort zugesagt! Ich bin schon länger eine eifrige Leserin ihres Blogs und freue mich daher ungemein, heute ein kleiner Teil davon zu sein.

Natürlich kann ich euch zu diesem Anlass nicht irgendetwas zeigen, sondern es sollte schon etwas besonderes werden. Nach ein wenig Bedenkzeit und verzweifelten Blicken in meine Nagellack-Schublade hatte ich eine Idee im Kopf, die sich – oh Wunder! – sogar ziemlich einfach umsetzen ließ.
Jetzt, wo der Herbst tatsächlich da ist und es mit großen Schritten auf Weihnachten zu geht, habe ich eine große Liebe für dunkle Farben und Lacke entwickelt. Ich vernachlässige meine hellen Lacke zur Zeit also sehr – Schande über mein Haupt! Den heutigen Post widme ich also meinen vielen hellen Nagellacken, mit denen sich selbst in der kalten Jahreszeit so viele tolle Sachen zaubern lassen.

Mit Urban Jungle von Essie und Little Princess von P2 habe ich einen ganz subtilen Gradient auf meinem Mittel- sowie kleinen Finger gepinselt. Meinen Ring- und Zeigefinger habe ich mit dem tollen Cupcake Addicted aus der Manhattan Birthday LE lackiert, wobei ich mich an einem kleinen Cut-Out-Herz auf meinem Ringfinger versucht habe. Einfach einen Pinsel in Nagellackentferner tauchen und mit ein bisschen Geduld das Herz kreieren.

Bild 2 (1)

Bild 3

Bild 4

Bleibt ihr euren hellen Lacken treu oder wechselt ihr in den dunklen Jahreszeiten auch gerne zu den dunklen Lacken? 

[Gastpost] Anna von Planet Nagellack

Hallo Welt!
Ich habe die liebe Anna *Hier klicken! UNBEDINGT!* gefragt, ob sie nicht Lust hätte, mal bei mir gastzuposten. Ihr Blog gefällt mir wahnsinnig gut, sie zeigt regelmäßig tolle Designs und schießt Fotos mit viel Liebe zum Detail – ich find‘ sie toll! Frau Taubenblau ist zwar selbst kein allzu bekannter, großer Blog, aber wenn ich euch, meine lieben Leser, auf Anna aufmerksam machen kann, warum dann kein Gastpost? :)

Hallöchen! :)
Ich bin Anna von Planet Nagellack und ausnahmsweise mal hier anzutreffen. Die liebe frautaubenblau hat mich gefragt, ob ich denn einen Gastpost für ihren Blog schreiben möchte und da habe ich natürlich nicht nein gesagt! :D Danke nochmal für dein Angebot! :*
Ich habe natürlich lange darüber nachgedacht, was ich euch denn zeigen könnte. Ihr seht was dabei rausgekommen ist.

Bild 1
Bild 2

Für dieses Design habe ich kikoink pink‚, Sally Hansenbleach babe‚, und ‚beyond cozy‚ von essie verwendet. Außerdem gefühlte 30 km Stripingtape. Horror sag ich da nur, ich hasse dieses Gefummel, nie bleibt es da wo ich es haben will! ;)

SONY DSC

Collage

Achtung! Hier geht’s weiter