Norweger-Pulli meets Osterei

Hallo Welt!
Eigentlich hatte ich den Plan, diesen Montag am essie-Adventskalender teilzunehmen, schon wieder verworfen – aus Zeitmangel. Aber wie das Schicksal so wollte ließ es sich doch noch einrichten und nachdem ich vor einiger Zeit schon ein paar Muster auf Nail Tips gemalt hatte, wäre es schade gewesen, die Idee nicht umzusetzen!

017

Diesmal war ein „Scandinavian Style“ gefragt. Alle mit schicken Stamping-Platten haben da schon einen  kleinen Vorteil, finde ich, denn die können durch Präzision und Akkuratesse (nettes Wort :D) überzeugen, freihand-Designs sind eben nicht so perfekt (und ich bin ein Fan von Ästhetik und Symmetrie, aber sicher hat da jeder andere Wahrnehmungen und Vorlieben). Zuerst habe ich 2 Schichten dress to kilt lackiert. Den habe ich gegen back in the limo aus meinem Blog-des-Monats-Gewinn getauscht. Schöööner Lack!

Mit dem essence french manicure pen habe ich die Muster aufgemalt. Die größte Herausforderung war, alles gerade aufzumalen. Die Zick-Zack-Linien sind ein bisschen tricky und vor allem der Mittelfinger-Nagel sieht eher nach Osterei aus. Zudem stört mich, dass die ausgemalten Rauten nicht so filigran geworden sind, wie ich sie gerne gehabt hätte. Aber alles in allem bin ich doch zufrieden. :) Das Ganze wurde dann noch mit essie’s matte about you mattiert – ein Pullover glänzt ja in der Regel auch nicht. ;)

012

Was meint ihr? Gefällt’s euch?
Bis bald – frautaubenblau