Swirled Dotticure

Hallo Welt!
Ich habe heute eine swirled dotticure für euch. Ich weiß gar nicht, was mich dazu inspiriert hat, aber irgend wie war mir mal wieder nach Pünktchen und eine ‚gewöhnliche‘ Dotticure war mir zu langweilig. So weit, so gut. :)

032

Da ich ja (jahreszeitenbedingt?) momentan wieder sehr auf dem Pastell-Trip bin, entschied ich mich für den allseits beliebten find me an oasis aus einer der vergangenen essie LEs. Das schöne hellblau mit leichtem fliederfarbenen Touch deckt in 2 Schichten! Im nächsten Schritt griff ich zum Dotting Tool.

Und jetzt wurde wild gedottet. Na ja, gar nicht soo wild. Selbstredend muss man schon ein bisschen drauf achten, wo man die Pünktchen hin setzt. :D Ich habe naked venus von Anny und penny talk von essie zum Dotten verwendet und immer in der Mitte des Nagels angefangen. An sich mag ich die Kombi der 3 total gerne. Allerdings geht naked venus ein bisschen unter und penny talk hat seinen chrome-Effekt verloren, weil ich der Meinung war, das Ganze mit Kiko’s 3 in 1 mat mattieren zu müssen.

034

Ich hoffe, ihr hattet schöne Pfingstfeiertage! :)
Bis bald – frautaubenblau

Advertisements

Tosendes Meer

Hallo Welt!
..Kuckuck – ja, mich gibts tatsächlich noch. Verzeiht die Stille auf dem Blog. Wie ich ja schon erzählt hatte, mach ich gerade Abi und da bleibt wenig Zeit, Beiträge mit Motivation und Herzblut zu verfassen. Halbe Sachen möchte ich euch hier aber auch nicht präsentieren. Der Kompromiss: eine ruhige Phase, die aber wieder vorbei geht. Ich freue mich so sehr, in den Statistiken zu sehen, dass trotzdem jeden Tag Menschen hier vorbei schauen und bedanke mich von Herzen dafür. ♥

Erinnert sich der ein oder andere von euch noch an meine Swirling Smoke Nails? :) Die habe ich ziemlich toll gefunden, einfach, weil es für mich mal etwas neues war, dieses „dry marble“ hatte ich vorher noch nie probiert und ich finde, meist kommt etwas wunderschönes dabei raus! So habe ich mich noch einmal dran gewagt, diesmal aber kein wabernder Rauch, sondern eben tosendes Meer…

046

Wie eigentlich immer, nur erwähne ich es meist nicht, habe ich eine Base lackiert. Am häufigsten verwende ich das Calcium Gel von p2. Den Base Coat sollte man stets gut trocknen lassen, damit auch der Lack darüber gut trocknet. Da bei diesem Nail Art aber unbedingt ein schnelltrocknender Top Coat benutzt werden sollte, ist es eigentlich auch egal, wie lange die Base trocknet. :D
Zur Farbkombi: im Moment habe ich am liebsten Mint oder Blau auf den Nägeln. So entschied ich mich für die noch nie gezeigten Schönheiten Pure Blue aus der Nude Purism LE von Catrice und style cartel aus der essie dress to kilt LE.

Am unteren Teil des Nagels bis etwa zur Hälfte habe ich ordentlich was an Pure Blue aufgetragen, gleich danach wurde der restliche Nagel mit style cartel bepinselt. Es ist wichtig, großzügig Lack aufzutragen, damit man die Farben im nächsten Schritt mit einem Dotting Tool (alternativ Zahnstocher o.ä.) gut vermischen kann. Und da lässt man dann Fantasie und Zufall freien Lauf. Das Ganze sollte ein paar Minuten antrocknen, sodass der schnelltrocknende Top Coat (in diesem Falle Astor’s Already Dry) nichts verschmiert.

030

Mich hat das Endergebnis begeistert, wen noch? :)
Bis bald – frautaubenblau

Lila-Liebe!

Hallo Welt!
Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ihr das mal von mir zu hören bekommt, aber ich habe mich doch tatsächlich in einen lilanen Lack verliebt! Es handelt sich auch nicht um ein „normales“ Lila, sondern einen schönen Aubergine-Ton, den Catrice – First Class Up-Grape.

056

Den Lack habe ich vor einer Weile gekauft und ihn erst mal unbeachtet im Regal stehen lassen. Als ich ihn dann endlich mal aufgepinselt hatte, war klar: das ist mein Highlight aus dem neuen Catrice Sortiment. Der First Class Up-Grape (der Name ist übrigens ein Wortspiel aus dem Begriff „First Class Upgrade“ aus dem Fluggeschäft und dem englischen Wort „grape“, welches Weintraube bedeutet. Wer denkt sich sowas aus?) enthält feine Schimmerpartikel, die für den leichten Bordeaux-Einschlag verantwortlich sind.

Der Lack könnte eventuell sogar in einer Schicht decken, aber ich hatte diesmal wirklich Probleme mit dem Auftrag, dank der sonderbaren, fast dreieckigen Pinselform. So wurden es 2 Schichten + Astor – Already Dry! Top Coat. Verziert habe ich den an sich schon schönen Lack mit Dreiecken und Pünktchen. Dafür kam next exit: party! von P2 zum Einsatz. Die Dreiecke habe ich, wie immer, mit Tesa abgeklebt, die Punkte sind mithilfe eines Dotting Tools entstanden.

112

Ich weiß, dass der Lack bei vielen ebenso gut angekommen ist, wie sieht’s bei euch aus?
Bis bald – frautaubenblau

Mint & Pünktchen

Hallo Welt!
Ich habe mal ein bisschen in meinem Nagellack-Foto-Archiv gestöbert und unter anderem folgendes Design gefunden, welches ich euch nicht vorenthalten wollte. :D Es passt auch noch zum Anlass: Ostern!

Essie - MCA + blanc

Soweit ich mich zurück erinnern kann müssten das hier 2 Schichten essiemint candy apple sein. Die Punkte sind ganz einfach mit Dotting Tool und essieblanc entstanden. :) Ich liebe mint mit weißen Pünktchen. Für mich ist das ein zeitloser Klassiker, der von jedem getragen werden kann – verspielt, aber nicht zu aufdringlich. :D Vielleicht wird es bald Zeit für ein Remake…

Essie - Mint Candy Apple 004

Hier noch mal mint candy apple ohne alles! ;) Hihi, meine Nägelchen waren da so kurz und ungleichmäßig… :D Man, seit dem hat sich echt einiges getan.

Ich wünsche euch frohe Ostern, genießt die freien Tage! :)
Bis bald – frautaubenblau

Envy Or Ivy?

Hallo Welt!
Heute habe ich nichts besonders aufwendiges für euch, aber der Envy von H&M musste dringend mal aufgepinselt werden! Ich habe ihn vor einer ganzen Weile zusammen mit 4 weiteren Schönheiten online bestellt – war günstiger! ;) Grün sieht man bei mir eher selten auf den Nägeln, aber dieser Lack hat es mir irgend wie total angetan. Den Namen mag ich auch! Envy … grün …  „grün vor Neid“. Irgend wie passt alles, selbst die Namensgebung ist super gut gelungen. :D Ivy wäre aber auch gut gewesen!

H&M - Envy + RdL Topper (5)

Auf den Bildern trage ich 3 dünne Schichten Envy über einer Schicht 24/7 nail base von essence. Anfangs war ich ja eher skeptisch, den H&M Nagellacken gegenüber. Wenn eine Modekette Kosmetik produziert schreit das für mich immer nach Profitgier, ich meine, als Klamottenladen hat man sich ja auf Fashion spezialisiert, nicht auf Beauty. Aber Envy und seine Kollegen lassen sich problemlos auftragen und trocknen relativ schnell. :)

Ein bisschen frischen Wind in das Ganze habe ich mit einem Glitzer-Topper von Rival de Loop gebracht. Leider haben viele (die meisten? alle?) RdL Lacke ja keinen Namen, sondern nur eine Nummer. Dieser hier trägt die Nummer 443C. Enthalten sind Hexagon-Partikel in silber-metallic-Optik. Der Topper und ich, wir verstehen uns leider nicht allzu gut miteinander. Ich finde, dass er sich relativ schwierig auftragen lässt, entweder hat man zu viele, oder zu wenige Partikel auf den Nägeln… Vielleicht liegt das aber auch nur an mir! :D Auf Daumen- und Ringfinger-Nagel habe ich die Partikel mit Hilfe eines Dotting Tools am Nagelrand platziert.

H&M - Envy + RdL Topper (4)

Was sagt ihr zu den beiden Kandidaten?
Bis bald – frautaubenblau