Was, was, Wassermelonen

Hallo Welt!
Zurzeit bin ich mal wieder verzückt von einem Album – „Über das Grübeln“ von Balbina, welches Ende letzten Monats erschien. Ich bin total fasziniert von der Person selbst, den Texten, der Musik, der Inszenierung und Balbinas Sinn für Ästhetik. Schaut euch mal ein paar Musikvideos auf YouTube an. (Ich habe übrigens eine Weile gebraucht, um Zugang zu dieser Kunstform zu finden. Mittlerweile liebe ich es!)

035

Um zurück zum Nagellack zu kommen: Das Video zu „Goldfisch“ (klick!) ist wohl eins meiner liebsten und hat mir ein paar kreative Anstöße gegeben. Zu später Stunde überkam es mich und ich hatte total Lust, meinen eigenen Lack zu mischen. Vorlage: Balbinas Melonenkleid. Ein schönes, helles Cremeblau musste her! Dafür habe ich meinen Flormar 400 geopfert und ihn mit ein paar Tropfen essie – style cartel ‚verfeinert‘. Das Ergebnis hat mich mehr als zufriedengestellt, ein solches Blau fand sich noch nicht in meiner Sammlung. :)

Zudem habe ich mir kleine Wassermelonen Decals gebastelt. Das Grün ist Kikos 528 Ocean Green, das Innere der Melonen ist mithilfe des essence french manicure pens und einem älteren essence Lack namens barely pink entstanden. Dafür habe ich mir einen ausrangierten Schnellhefter geschnappt, mithilfe eines Dotting Tools dunkelgrüne Halbkreise auf das (raue) Plastik gemalt (es sollte rau sein, damit sich die DIY-Decals auch wieder ablösen lassen), diese mit Weiß ausgefüllt, damit das Pink besser deckt, und am Ende die kleinen schwarzen Punkte aka. Kerne aufgedottet. Natürlich bin ich mal wieder nicht zufrieden, weil die Wassermelonenslices so klein sind, dass es echt schwierig ist, da akkurat zu arbeiten. Aber im Endeffekt mag ich das Design gar nicht mehr abmachen. :) Nur das Licht wollte nicht so recht mitspielen, sodass die Farben teils nicht ganz naturgetreu rüberkommen, mit den Fotos bin ich also nach wie vor nicht zufrieden. Mimimimi.. :D

001

Habt ihr schon von Balbina gehört? Die Stimme ist gewöhnungsbedürftig, aber zieht einen, sofern man sich drauf einlässt, früher oder später in ihren Bann!
Und wie gefällt euch mein kleines DIY-Projekt? Habt ihr eine Namensidee für den Lack?
Bis bald – frautaubenblau

Advertisements