Lacke in Farbe … und bunt! – Bordeaux

Hallo Welt!
Als ich erfahren habe, dass bei Lacke in Farbe … und bunt! (einer Aktion von Lena und Cyw –  schaut mal dort vorbei!) diese Woche Bordeaux dran ist, habe ich mich erst mal gefreut! Denn die letzten Farbvorgaben haben mich nicht so vom Hocker gehauen, schlicht und einfach weil es nicht unbedingt meine Farben waren. Heute kann also der wunderbare 17 Caught On The Red Carpet von Catrice zum Einsatz kommen. Solo ist der Lack sicher auch schon ein Hingucker, aber ich habe mir kürzlich eine neue Bastelschere zugelegt und musste diese natürlich gleich Zweckentfremden.. ;)

001

Um dieses Design zu erzielen, habe ich mir die Zick-Zack-Schere geschnappt und ein wenig Klebezeugs (z.B. Tesafilm) in Streifen geschnitten, diese auf dem Nagel platziert und dann mit einem Sandlack von P2 – dem 110 classy – die „Lücke“ gefüllt. Ihr solltet den Klebestreifen abziehen, bevor der Lack getrocknet ist, um ein saubereres Ergebnis zu erzielen (der Farblack, der als Base dient, sollte allerdings furztrocken sein). Das glossy Finish habe ich dem Catrice Quick Dry & High Shine Top Coat zu verdanken! :)

Die Haltbarkeit vom Caught On The Red Carpet überzeugt mich nicht wirklich, schon nach kurzer Zeit splittert der Lack bei mir ab (jedoch immerhin nur an den Rändern der Nagelspitze). Auch mit dem sehr breiten Pinsel habe ich so meine Probleme – das selbe Spielchen wie bei den neuen essence Lacken. Ich kann den Nagellack einfach nicht so präzise auftragen, wie ich es gerne würde. Der schmale, längliche Pinsel der P2 sand style Lacke ist da schon eher mein Ding. ;)

025

Der Caught On The Red Carpet scheint je nach Lichtverhältnissen heller oder dunkler – da gibt es wirklich sehr krasse Unterschiede. Ich konnte von diesem Design leider keine Tageslichtfotos aufnehmen, weswegen er auf den Bildern relativ hell zu sein scheint, was er aber eigentlich nicht wirklich ist. Er deckt auch nicht sonderlich gut, ich habe 3 Schichten drauf und man kann das Nagelweiß noch sehen. Aber ich finde das macht den Lack auch so ein bisschen aus … der ist schön blutig! :D

Was sagt ihr dazu? Haut euch das gezackte Design aus den Socken, oder eher nicht so? ;D
Bis bald – frautaubenblau

EDIT:

003Bei Tageslicht, im Schatten (kommt dem Originalfarbton am nächsten).

Advertisements

15 Gedanken zu “Lacke in Farbe … und bunt! – Bordeaux

  1. Ich finde das Design super und die Idee mit der Bastelschere ist toll! Ich hatte auch erst den Lack lackiert, dann aber noch einen anderen ausprobiert. Ich finde auch das er ziemlich dunkel ist. Gerade wenn man ihn mehrfach lackiert geht es schon mehr ins schwarze. Aber durch den dunkleren Sandlack kommt das Bordeaux dann ja doch gut zum Einsatz. Lg Rouge

  2. Sieht klasse aus, gerad die Kombination unterschiedlicher Finishes! Und die Farben passen auch perfekt zusammen – schade nur, dass der Catrice nicht so ganz perfekt hält :/

  3. Ah cool, ich hab mir kürzlich genau so eine Zickzackschere gekauft, aber mein Klebeband wollte nicht so wie ich… es wollte sich partout keine Zackenränder schneiden lassen! Hast du ganz normales Tesa benutzt?
    Der Sandlack glitzert voll schön, echt schick!

    • Ich hatte zuerst auch so meine Probleme. Wichtig ist, dass es eine gewisse Spannung gibt. Die sollte allerdings auch nicht zu stark sein, da das Tesa sonst einreißt. Ganz schön tricky alles.. Ich hoffe ja, dass es mit Scotch Tape besser klappt, das habe ich mir kürzlich bestellt.

      • Das habe ich auch gesehen, dass voll viele, v. a. auf englischsprachigen Blogs, dieses Scotch Tape benutzen. Das macht sich ja anscheinend besser. Ich habe es mal mit Kreppklebeband probiert, aber das kann man auch total vergessen. Absolut untauglich. Werd wohl nicht drum rumkommen, mir auch mal dieses Tape zu besorgen. :)

  4. Gefällt mir ausgesprochen gut, ein schönes Blutrot. :-) Auch die Idee mit der Schere ist super, darauf muss man erstmal kommen. :-D

    LG

  5. Richtig, richtig toll!! Ne spitzen Idee mit der Bastelschere, das könnte ich glatt auch mal machen. Und dann noch die Kombination der beiden Farben & Finishes, zum Niederknien schön. :-)

  6. Das Zickzack-Design gefällt mir total gut, das erinnert mich daran, dass ich mir letzten Sommer auch zwei solcher Scheren gekauft habe.
    Finde die Kombination gut gelungen, gerade auch weil du zwei unterschiedliche Finishes verwendet hast :)

    Liebe Grüße, Ina

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.